Sponsoren

strohmaier

kfz kogler1

sport union kaernten

allcon

auner 

altis

oeamtc

kositschek

kaerntner_fleisch

raiffeisen web

lrp logo1

messier

hervis klein

klammiger

offorad

Enduro DM
Wird das die 40. Saison für Werner Müller? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mag. Nicole Fischer   
Mittwoch, den 22. Juli 2020 um 10:46 Uhr

altWir haben mittlerweile Juli und noch immer wartet der Großteil des WMRT, allen voran Teamchef Werner Müller, auf den Saisonstart. Die letzte Saison konnte das Enduro-Urgestein, mit einem Vize-Worldcup-Titel bei der WM sehr erfolgreich abschließen. Heuer wäre die 40. Rennsaison für Werner Müller und die Ziele sind hoch. Ein Worldcup-Titel soll her. Heuer wäre im Enduro-GP die Altersgrenze auf 40 Jahre angehoben worden, was heißt, dass Rivale David Knight nicht in dieser Rennklasse fährt und der Titel wäre zum Greifen nahe. Aufgrund der Corona-Auflagen wurde der GP von Deutschland nach mehrmaliger Verschiebung jetzt aber komplett abgesagt, was die Planung des Rennkalenders für Müller sehr schwer macht.

 

altDazu kommt, dass sich der Kappler nach wie vor in Rehabilitation befindet, nach mehreren Stürzen in der letzten Saison, wurden einige ältere Verletzungen wieder präsent und führten zu einer langen Rennpause. Derzeit befindet er sich im Wiederaufbautraining bei dem er hervorragend von Altis Med unterstützt wird. Im August soll es aber so weit sein – das erste Rennen der Saison. Werner Müller und ein Teil des WMRT wollen bei der SCC (Slowenischen Cross Country) an den Start gehen.

 

Aber untätig war der ehrgeizige Teamchef in letzter Zeit nicht. Das Werner Müller Racing Team wurde erweitert. Sage und schreibe 7 Neuzugänge können wir heuer verzeichnen. Das sind Christopher Buttazoni, Stefan Riepl, Johannes Dörflinger und die junge Talente Paul Leitgeb, Justin Truschnig und Julian Copy. Es wurde fleißig trainiert und zahlreiche Kinderkurse abgehalten, wobei mit Paul Leitgeb ein Talent besonders hervorsticht. Der junge Enduro-Fahrer war bereits im Vorjahr ehrgeizig am Renngeschehen beteiligt und vertrat das Werner Müller Racing Team gemeinsam mit dem Teamchef bei der Strohmaier-Gala im Casino Velden und schaffte es sogar den Enduro-Sport sogar bei ORF-Seitenblicke zu präsentieren.

 

Der Rest des Teams bereitet sich derzeit entweder vor oder ist schon mitten im Renngeschehen, wie beispielsweise Gal Hauptmann, der schon 6 Seriensiege in der Slowenischen 125er-Meisterschaft zu verzeichnen hat. Für Gal und den Nachwuchs wird es am kommenden Wochenende den ersten Einsatz in der aktuellen Saison in Kärnten geben, denn hier geht der Kinder Motocross Cup, organisiert vom MSC Fresach über die Bühne.

 

Marcel Schnölzer hat mit einem 4. Platz auch schon sein erstes Rennergebnis in der Juniorenstaatsmeisterschaft (Enduro) zu Buche stehen.

 

Alles in Allem ist der Teamchef sehr zufrieden, bereitet sich selbst akribisch vor und arbeitet unermüdlich mit dem Nachwuchs. Wir hoffen, dass wir bald in die 40. Saison starten können. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Sponsoren und Unterstützer des Werner Müller Racing Team, die auch in schweren Zeiten immer hinter uns stehen.

 

Derzeit aktive Fahrer beim Werner Müller Racing Team:

Christopher Buttazoni

Julian Copy

Johannes Dörflinger

Gal Hauptmann

Roland Korak

Leon Korak

Paul Leitgeb

Werner Müller

Daniel Pusar

Stefan Riepl

Marcel Schnölzer

Fabio Schnölzer

Walter Sterchi

Justin Truschnig

 

 

Fotos: © Gerald Wallner

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 22. Juli 2020 um 10:46 Uhr
 
AMF ehrt Müller PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mag. Nicole Fischer   
Donnerstag, den 16. Januar 2020 um 09:12 Uhr

altKärntens Enduro Löwe Werner Müller wurde heute, von der Austrian Motorsport Federation (AMF), für seinen FIM Enduro World Cup Vizemeistertitel geehrt. „Die Ehrung ist etwas ganz Besonderes für mich“, so Werner Müller. Der Kappler Kapazunder erhielt den Ehrenpreis bereits zum 22. Mal in seiner Karriere. Er wurde vom Präsident der AMF, Univ. Prof. Dr. Harald Hertz heute in Wien überreicht.

 
Titelverteidigung in Ribnik PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mag. Nicole Fischer   
Sonntag, den 27. Oktober 2019 um 12:09 Uhr

73524673 2581249155295035 3523611940100243456 nHeute stand das Finale der Slowenischen Cross Country (SCC) in Ribnik (Kroatien) auf dem Rennkalender! Zum 80. Geburtstag seiner Mutti schenkte ihr unser Teamchef Werner Müller nicht nur die Titelverteidigung des Meistertitels in der Veteranen Klasse sondern auch den Overall Sieg. Marcel Schnölzer, der sich seinen Meistertitel in der Gold Klasse ja schon vorzeitig gesichert hatte, musste sich nach einer langen Führung mit einem Motorschaden geschlagen geben! Gal Hauptman wurde in der Klasse Junior ebenfalls Meister. Roland Korak wurde heute 3. in der Veteranen Klasse, Walter Sterchi 6. in der Klasse Veteran Silver und Daniel Pusar 13. in der Klasse Silver. Leon Korak wurde 54. in der Klasse Bronze. Wir sind sehr stolz aufs WMRT.

 
Filmbeitrag zum Erfolgsjahr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mag. Nicole Fischer   
Montag, den 11. November 2019 um 10:35 Uhr

WernerDas Werner Müller Racing Team war sehr erfolgreich in der heurigen Saison. BTV hat die Akteure, allen voran Werner Müller selbst in einem tollen Filmbeitrag vor den Vorhang geholt. Anzusehen hier: Filmbeitrag

 
Wieder erfolgreiches Heimrennen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mag. Nicole Fischer   
Donnerstag, den 24. Oktober 2019 um 17:59 Uhr

74604446 2567661136653837 3760309958604750848 nBeim Kärnten Motocross Cup Finale in Passering konnte das WMRT gleich drei Meister und zwei Vizemeistertitel feiern. Besonders stolz ist das Team auf Marcel Schnölzer. Er holte sich dieses Jahr neben dem ACC-Juniorentitel und dem Vizemeistertitel in der Slowenischen Motocross Meisterschaft (Klasse Gold), nun auch den Kärntner Motocross Meistertitel in der Klasse Profi/Lizenz. Außerdem holt er auch den Vizemeistertitel in der Klasse Aufstarter. Der erst 15-jährige Gal Hauptman entschied die MX2 Klasse für sich. Das slowenische Aushängeschild konnte sich erstmals den Kärntner Meistertitel sichern. Roland Korak verteidigte seinen Veteran-Meistertitel des Vorjahres und konnte seine Erfolge weiter ausbauen. Der diesjährige Vizemeister der Veteranen Klasse heißt Walter Sterchi. Die weiteren Platzierungen: Daniel Pusar MX Open 4. Platz Jaka Hauptman MX 50 ccm 12. Platz

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 12

Like us on Facebook